Forscherlabor Meeresmüll

Neues Bildungsangebot seit Sommer 2019: Müll in unseren Meeren – zu diesem globalen Problem haben wir ein neues Forscherlabor für Schüler*innen der 8. - 10. Klassen entwickelt.

Wir alle kennen die Bilder von vermüllten Stränden, Müllstrudeln in den Ozeanen oder an Müll verendeten Tieren. Aber welche Auswirkungen hat das auf das Ökosystem Wattenmeer? Wie gefährlich ist eigentlich Mikroplastik? Und was hat das mit uns zu tun? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Forscherlabors „Meeresmüll“.

Mit verschiedenen methodischen Ansätzen untersuchen die Schüler*innen am Beispiel heimischer Meeresbewohner die Ursachen und Folgen von Mülleinträgen in den marinen Lebensraum. Darüber hinaus bietet dieses Bildungsangebot vielfältige Anregungen, um den eigenen Lebensstil sowie den Umgang mit Konsumgütern zu hinterfragen und Ideen für abfallarme Alternativen zu entwickeln.

Ziel ist, die Schüler*innen für die Bedeutung des Meeresschutzes zu sensibilisieren und gleichzeitig das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Lebensstil zu stärken.

Das Forscherlabor Meeresmüll greift Inhalte und Methoden auf, die in den aktuellen Fachanforderungen der Fächer Biologie, Naturwissenschaften, Geographie und Weltkunde verankert sind. Es richtet sich vorrangig an Lerngruppen der 8. bis 10. Jahrgangsstufen.

Das Programm umfasst eine Meeresmüll-Führung durch das Multimar Wattforum sowie einen Praxisteil im Schülerlabor. Das umweltpädagogische Multimar-Personal unterstützt die Lerngruppen bei ihrer individuellen Forscherarbeit.

Geeignet für: 8. bis 10. Klasse

Betreuung: durch Multimar-Personal

Buchungsanfrage: per Online-Formular oder am Info-Telefon 04861 96 200

Zusatzmaterial: Medien- und Linkliste zum Thema Müll im Meer zum Herunterladen

Bildungsangebot im Multimar Wattforum zu Meeresmüll
Infotelefon 0 48 61 96 200
Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Str. 6a
25832 Tönning
info@multimar-wattforum.de