Die NationalparkService gGmbH

Seit 1999 besteht die NationalparkService gGmbH (NPS) als Dienstleister für den Nationalpark Wattenmeer in Schleswig Holstein.

Die NPS ist Eigentümer des Multimar Wattforum. Die Ausstellungen im Multimar Wattforum werden betrieben vom Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN.SH).

Gemeinsam für den Nationalpark Wattenmeer

Aufgabe der NPS ist die Förderung des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, des Naturschutzes und des Nationalpark-Gedankens, insbesondere durch die Verwaltung und Erhaltung der dafür im Eigentum der Gesellschaft stehenden Gebäude und Einrichtungen und die Förderung der Kommunikation, Kooperation und gegenseitigen Abstimmung zwischen den Gesellschaftern und der Nationalparkverwaltung im LKN.SH.

Diese Unternehmensaufgabe verwirklicht die NPS insbesondere durch die Verwaltung, die Erhaltung und den Betrieb des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum und von Nationalpark-Häusern.

Gesellschafter der NPS

  • Land Schleswig-Holstein
  • Kreis Nordfriesland
  • Kreis Dithmarschen
  • Naturschutzbund Deutschland Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
  • Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer e.V.
  • Verein Jordsand zum Schutze der Seevögel und der Natur e.V.,
  • Verein für Naturschutz und Landschaftspflege Mittleres Nordfriesland e.V.
  • Fachverband der Wattführerinnen und Wattführer im Nationalpark Schleswig-Holstein-Holsteinisches-Wattenmeer e.V. („De Wattenlöpers“)
  • WWF Deutschland
  • Nordsee-Tourismus-Service GmbH

Ausschreibungen der NPS

Für den geplanten Bau einer neuen Fischotteranlage als 5. Bauabschnitt des Multimar Wattforum werden verschiedenen Leistungen ausgeschrieben. Interessierte Firmen finden den aktuellen Überblick und Zugang zu Ausschreibungsunterlagen hier.

 

Aktuelle Projekte der NPS

Die NPS fungiert für mehrere Förderprojekte als Träger, die hier im Überblick zu finden sind.

BINGO!-Projekt "Nationalpark-Haus Husum - Tor zum Wattenmeer"

Projekt "Nationalpark-Haus Husum - Tor zum Wattenmeer"

Ziel: Neugestaltung des Ausstellungsbereiches im Nationalpark-­Haus Husum

Maßnahmen: Erneuerung der Bereiche Hausfassade, Eingangsbereich, Aquarienraum, Café/Rastplatz, Servicebereich/Tresen, Angebotsübersicht, Nationalpark-Haus-Wand, Weltnaturerbe-Wand, Nationalpark-Kino, Themen "Wachsen mit dem Meer", "Landschaftsentwicklung" und "Gezeiten"

Förderung: 150.000 € Zuschuss durch die BINGO!-Umweltlotterie

Fertigstellung: Neueröffnung am 22. Juni 2019

Projektpartner: NPS, Schutzstation Wattenmeer, WWF Deutschland, Weltladen Husum

ITI-Projekte

Im Rahmen der Förderperiode 2014-2020 des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ist vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein das Sonderförderprogramm ITI (Integrierte Territoriale Investitionen Westküste) ausgelobt worden. Die NPS fungiert für mehrere ITI-Projekte als Träger:

ITI-Projekt "Visualisierung des Weltnaturerbes Wattenmeer: Infosäulen“

Weltnaturerbe-Infosäule (c) Gätje/LKN.SH

Ziel: Erhöhung der Sichtbarkeit und Förderung der Besucherinformation zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer in der schleswig-holsteinischen Nationalpark-Region, d.h. in den Kreisen Nordfriesland und Dithmarschen.

Maßnahmen: Entlang der Westküste werden 54 vorhandene Weltnaturerbe-Infosäulen inhaltlich überarbeitet und 30 neue Säulen geschaffen. Die Umsetzung begann Anfang 2020 und wird 2021 abgeschlossen.

Förderung: 75% Förderung aus dem Landesprogramm Wirtschaft (2014-2020) mit EFRE-Mitteln sowie mit Landesmitteln im Rahmen der ITI Westküste.

Beteiligte: Die Nationalparkverwaltung setzt das Vorhaben gemeinsam mit dem Projektträger Nationalpark Service gGmbH um. Kooperationspartner sind insgesamt 49 Städte, Gemeinden, Institutionen und Verbände aus der Region.

ITI-Projekt "Nationalpark-Partnerschaft Plus"

Nationalpark-Partner (c) Wagner/LKN.SH

Ziel: Die Nationalpark-Partnerschaft ist seit 2003 eine erfolgreiche Kooperation zwischen der Nationalparkverwaltung und touristischen Betrieben aus der Region. Mit dem Projekt wird diese Zusammenarbeit weiterentwickelt. Ziel ist, die schleswig-holsteinische Westküste als Urlaubsdestination für natur- und kulturaffine Zielgruppen bekannter und attraktiver zu machen.Das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer soll als Alleinstellungsmerkmal der Region noch sichtbarer hervortreten.

Förderung: 50% Förderung aus dem Landesprogramm Wirtschaft (2014-2020) mit EFRE-Mitteln sowie mit Landesmitteln im Rahmen der ITI Westküste.

Beteiligte: Nationalparkverwaltung, touristische Betriebe und Organisationen.

ITI-Projekt "Reattraktivierung des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum – 5. Bauabschnitt" (Fischotteranlage)

Fischotter-Präparat vorm Multimar Wattforum (c) Claußen/LKN.SH

Ziel: Durch die neue Fischotteranlage am Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforums entsteht ein barrierefreies Freizeit-und Bildungsangebot für alle Zielgruppen. Die Gäste werden sensibilisiert für den heimischen Eurasischen Fischotter und seinen Lebensraum. Dabei fungiert der Fischotter als Botschafter für den Schutzgedanken in der Nationalpark-Region. Als Freilandangebot erhöht die Fischerotteranlage den Stellenwert des Multimar Wattforum als touristische Destination und macht die Einrichtung für die Hauptzielgruppe Touristen sowie für neue Zielgruppen interessant. Gezielt sollen auch Besucher aus Dänemark angesprochen werden. Die Bedeutung des Nationalpark-Zentrums als touristisches Leuchtturmprojekt im Land Schleswig-Holstein wird weiter gestärkt:

Maßnahmen: Das gesamte Außengelände wird durch den Bau einer Fischotter-Außenanlage mit Rundwanderweg entlang unterschiedlicher Biotopstrukturen  und Wasserlebensräumen attraktiver gestaltet. Eine neue Erlebnisausstellung sowie Bildungsangebote für alle Zielgruppen sind barrierefrei konzipiert und animieren zum Lernen.

Förderung: 75% Förderung aus dem Landesprogramm Wirtschaft (2014-2020) mit EFRE-Mitteln sowie mit Landesmitteln im Rahmen der ITI Westküste.

Beteiligte: Die Nationalparkverwaltung setzt das Vorhaben gemeinsam mit dem Projektträger NationalparkService gGmbH um. Kooperationspartner sind der Verein Fischotterschutz e.V. sowie das OTTERZENTRUM Hankensbüttel, der Aqua-Zoo Silkeborg und der Naturschutzverein Eiderstedt.

ITI-Projekt "Energetische Optimierung der Ausstellungsflächen im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum"

Multimar Wattforum (c) Schröder/LKN.SH

Ziel: Zusätzliche Steigerung der Energieeffizienz in Gebäude, Aquarien und Ausstellung des Multimar Wattforum

Maßnahmen:
1. Optimierung der Raumlufttechnik über ein geändertes Belüftungssystem, Trennung in Sommer- und Winterbetrie
2. Optimierung der Kältetechnik mittels effizienter Einbindung der vorhandenen Geothermie in den Kühlkreislauf
3. Optimierung der Aquarientechnik durch Einsatz frequenzgesteuerter Aquarienpumpen
4. Optimierung der Gebäudeleittechnik
5. Umrüstung der Ausstellungsbeleuchtung auf LED und Anpassung des Beleuchtungskonzepts 

Förderung: 75% Förderung aus dem Landesprogramm Wirtschaft (2014-2020) mit EFRE-Mitteln sowie mit Landesmitteln im Rahmen der ITI Westküste.

Beteiligte: Die Nationalparkverwaltung setzt das Vorhaben gemeinsam mit dem Projektträger NationalparkService gGmbH um.

ITI-Projekt "Visualisierung des Weltnaturerbes Wattenmeer: Naturerlebnisraum"

Salzwiesen in SPO (c) Stock/LKN.SH

Ziel: Das Projekt stellt durch die Einrichtung eines Naturerlebnisraumes mit Spiel- und Erlebnisangebot am Übergang der Kurpromenade von Sankt Peter-Ording zum Weltnaturerbe Wattenmeer eine Verbindung her zwischen der touristischen Nutzung und dem Schutz. Ziel ist es, das Bewusstsein für den einzigartigen Naturraum des Wattenmeeres und dessen Schutzwürdigkeit bei Einheimischen und in erster Linie bei Urlaubern zu schärfen und Wertschätzung zu erzeugen.

Förderung: 75% Förderung aus dem Landesprogramm Wirtschaft (2014-2020) mit EFRE-Mitteln sowie mit Landesmitteln im Rahmen der ITI Westküste.

Beteiligte: Die Nationalparkverwaltung setzt das Vorhaben gemeinsam mit dem Projektträger NationalparkService gGmbH um.

Aktuelle Projekte der NationalparkService gGmbH werden gefördert durch:

Infotelefon 0 48 61 96 200
Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Str. 6a
25832 Tönning
info@multimar-wattforum.de