Bald im Multimar Wattforum: Fischotter © Aktion Fischotterschutz e.V./Jan Piecha© Aktion Fischotterschutz e.V./Jan Piecha

Die Otter sind da!

Ab sofort kannst du im Multimar Wattforum lebende Säugetiere aus nächster Nähe beobachten, die du in der Natur kaum je zu Gesicht bekommst: Fischotter!

Als mittlerweile fünfte große Erweiterung zeigt das Multimar Wattforum eine Fischotteranlage mit Innen- und Außenbereich. Im Sommer 2020 starteten die Bauarbeiten und am 9. Juni 2023 wurde die Otteranlage von Umweltminister Tobias Goldschmidt eröffnet.

In der 2.000 m² großen Freianlage leben drei Eurasische Fischotter: ein Weibchen mit ihren beiden Töchtern. In dem naturnahen, weitläufigen Gehege können sich die Tiere gut verstecken, daher empfehlen wir dir, zu den Fütterungen zu kommen, um die Otter gut beobachten zu können.

Fütterungen der Fischotter

Aktuell finden die öffentlichen Fütterungen unserer Fischotter täglich um 13:00 Uhr statt. Du kannst die moderierten Fütterungen gut entlang des Zauns rund um das Ottergehege oder von der Hügeltribüne aus verfolgen.

Das bietet die Otteranlage

Entstanden ist eine großzügige Fischotteranlage mit naturnahen Lebensräumen mit Rundweg, Aussichtsplattform sowie einer neuen Fischotter-Ausstellung. Die Erweiterung befindet sich auf den Flächen zwischen Hauptgebäude und Tönninger Hafen. Das neue Gebäude ist nicht höher als der Deich und integriert sich gut in die Landschaft. Projektträger ist die NationalparkService gGmbH.

Unterstützung und Beratung bekommt das Multimar Wattforum vom Kooperationspartner Otterzentrum Hankensbüttel in Niedersachsen. Aus der dortigen Zucht stammen die neuen Multimar-Bewohner.

Warum Fischotter?

Lebende Tiere begeistern Menschen und können sie für den Schutz von Natur und Umwelt gewinnen. Der Fischotter reiht sich dabei in den Kreis der Tiere ein, die als Botschafter für den Nationalpark Wattenmeer fungieren: Fische und andere Meerestiere, Seehunde und Wale. Der Fischotter verbindet die Lebensräume Land, Wasser und Küste.

Nachdem der Otter in Schleswig-Holstein nahezu ausgerottet war, nimmt der Bestand wilder Tiere mittlerweile wieder zu, wobei er auch die Küstenbereiche besiedelt (s. Video eines Fischotters im Sylter Watt unten). Er ist eine der Leittierarten für die Erreichbarkeit der Ziele der EU-Wasserrahmenrichtlinie, nach der alle Gewässer bis 2021 in einen guten ökologischen Zustand versetzt werden sollen.

Hier findest du die Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen zu unserer großen Erweiterung um die Fischotteranlage.

© Aktion Fischotterschutz e.V./Jan Piecha

Der Fischotter

Der eurasische Fischotter gehört zur Familie der Marder. Mit einer Gesamtlänge von bis zu 120 Zentimetern - inklusive Schwanz  ist er nach dem Dachs deren zweitgrößter heimischer Vertreter.

Erfahre mehr über den Fischotter!

Fischotter im Nationalpark Wattenmeer gesichtet

Im Watt vor Morsum auf Sylt wurde im Juni 2021 ein Fischotter von Wasserbauern des LKN.SH gesichtet und gefilmt. Ein seltenes und beeindruckendes Erlebnis! Nachdem der Fischotter in Schleswig-Holstein nahezu ausgerottet war, nimmt der Bestand wilder Tiere mittlerweile wieder zu, wobei er auch die Küstenbereiche im Nationalpark Wattenmeer besiedelt.

Video: Phil-Robin Schiefke/LKN.SH

Infotelefon 0 48 61 96 200
Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Str. 6a
25832 Tönning
info@multimar-wattforum.de