Lernangebot im Multimar Wattforum für besonders motivierte Schüler*innen.Britta Ranft/ LKN.SH

Enrichment: Ein außerschulisches Lernangebot für besonders motivierte Schüler*innen

Enrichment: Lernen am Wochenende

Acht motivierte Schüler*innen absolvierten im Winter 2022/23 ein besonders Lernangebot im Multimar Wattforum. An vier Samstagen beschäftigten sie sich unter der Überschrift „Watt for Future“ ausgiebig mit Themen rund um den Meeresschutz. Die Jugendlichen der Klassenstufen 8 bis 10 stammen von Schulen in Husum, Eckernförde und Schleswig.

Der mehrteilige Kurs war Teil des „Enrichment-Programms“ des Landes Schleswig-Holstein, das begabten und engagierten Schüler*innen mittels außerschulischer Impulse zusätzliche Entwicklungschancen bieten will. Ziel ist es, Stärken zu fördern, neue Interessen zu entdecken und zu weiterem Lernen zu begeistern.

Klimawandel, Biodiversität und Meeresmüll

Im Laufe des Kurses im Multimar Wattforum beschäftigen die Jugendlichen sich mit globalen Umweltproblematiken in den Meeren, wie dem Klimawandel, der Verschmutzung, der Fischerei und dem Verlust der Artenvielfalt. Sie lernten, diskutierten und erforschten, inwiefern das Wattenmeer vor ihrer Haustür auch davon betroffen ist.

Mit Hilfe spannender Versuche mit heimischen Meeresorganismen lernte die Gruppe im hauseigenen Forschungslabor das Ökosystem Wattenmeer näher kennen und ging den Auswirkungen von Müll und Co. auf den Grund. Ein Höhepunkt war das Sezieren von Makrelen.

Umweltbildung im Nationalpark-Zentrum

Begleitet wurden die motivierten Schüler*innen von Anne Bönisch und Claudia Baller aus dem Umweltbildungsteam des Multimar Wattforum. Eine Führung und eigenständige Entdeckungstouren durch die große Wattenmeerausstellung standen ebenso auf dem Programm wie ein Blick hinter die Kulissen des Nationalpark-Zentrums.

Mögliche Folgekurse im Multimar Wattforum werden rechtzeitig auf der Website des Enrichment-Programms in Schleswig-Holstein angekündigt. Interessierte Jugendliche werden von ihren Schulen für die Teilnahme nominiert.

Forscherlabor MeeresmüllClaudia Baller / LKN.SH

Forscherlabor Meeresmüll

Sezieren einer MakreleBritta Ranft / LKN.SH

Sezieren einer Makrele