Eröffnung der Fischotter-Anlage im Multimar Wattforum in TönningAlina Claußen/LKN.SH

Umweltminister Goldschmidt (2.v.l.) eröffnet die Otterausstellung im Beisein von Nordfrieslands Landrat Florian Lorenzen (v.l.), Architektin Elfriede Steinblock, Multimar-Leiterin Marén Bökamp-Hamkens, Ditmarschens Landrat Stefan Mohrdieck, Tönnings Bürgermeisterin Dorothe Klömmer und Nationalpark-Leiter Michael Kruse.

Pressemitteilung vom 09.06.2023

Die Otter sind da: Umweltminister Goldschmidt eröffnet Otteranlage

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning ist um eine Attraktion reicher: Umweltminister Tobias Goldschmidt hat heute ein 2.000 m² großes Freigelände für Fischotter sowie ein dazugehörendes Otterhaus eingeweiht. Exakt am 24. Geburtstag der größten Besuchseinrichtung des Nationalparks Wattenmeer in Schleswig-Holstein geht damit ein neues Informations- und Bildungsangebot an den Start.

„Der Fischotter war lange Zeit vom Aussterben bedroht. In den vergangenen Jahren hat sich die Art jedoch wieder in Schleswig-Holstein angesiedelt.  Er ist ein lebender Beweis für die Erfolge des Naturschutzes im Wattenmeer und ein echter Botschafter für den Nationalpark. Die Gewässerlebensräume sind mittlerweile wieder besser vernetzt, sodass die scheuen Tiere einen natürlichen Lebensraum finden können“, freute sich Umweltminister Tobias Goldschmidt bei der Eröffnung. Lebendige Tiere seien die super Aushängeschilder, um für den Natur- und Artenschutz im Land zu werben. „Das, was wir kennen und schätzen gelernt haben, schützen wir mit besonderer Hingabe. Hier leistet das Nationalpark-Zentrum mit seinem modernen Informations- und Bildungsangebote zum Anfassen einen wertvollen Beitrag. Das Multimar Wattforum ist nicht nur ein Tourismus-Magnet an der Westküste und schafft Wertschöpfung in der Region, sondern stärkt auch die Akzeptanz der Menschen für den Naturschutz“, so Goldschmidt. „Ich wünsche dem Multitalent Multimar Wattforum weiterhin viele begeisterte Besucherinnen und Besucher.“

In der naturnahen Außenanlage finden drei Eurasische Fischotter ihr neues Zuhause. Damit wurde die Ausstellung im Multimar Wattforum erstmals um ein umfangreiches Outdoor-Angebot erweitert. Ein Otterhaus beherbergt zudem auf rund 600 m² Fläche die Ausstellung „Watt. Land. Fluss.“, die die vielfältigen Lebensräume der Nationalparkregion behandelt. Sechs interaktive Stationen laden zum Entdecken von Lebensraum und -weise der Fischotter ein. Große Panoramascheiben bieten die Möglichkeit, die Otter unter Wasser zu beobachten und heimische Fischarten in einem Süßwasseraquarium kennenzulernen. Im Neubau befindet sich zudem ein Seminarraum, in dem spannende Umweltbildungsangebote durchgeführt werden können. Eine neue Futterküche, und moderne Filtertechnik und Funktionsräume runden die Erweiterung ab.

„Nach fast drei Jahren Bauzeit und über acht Jahre Planung können wir heute endlich unsere neue Attraktion eröffnen“, freute sich Marèn Bökamp-Hamkens, Leiterin des Multimar Wattforum. Mit dem neuen, umfangreichen Draußenangebot werde das Multimar Wattforum nun zu einem Ganztagesziel für Einheimische und Urlaubsgäste in Schleswig-Holstein.

„Die Fischotteranlage ist die mittlerweile fünfte und umfangreichste Erweiterung unseres Nationalpark-Zentrums. Es festigt damit seine überregional herausragende Position als Informations- und Bildungszentrum“, sagte Michael Kruse, Leiter der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. „Seit 24 Jahren bietet unser Multimar Wattforum Wissensvermittlung und Lernspaß auf höchstem Niveau. Wir sind stolz auf die beeindruckende Erfolgsgeschichte.“

In freier Wildbahn sind die scheuen Fischotter nur sehr selten zu beobachten. Da die Tiere früher intensiv gejagt wurden, sind sie als Anpassung an die Jagd nachtaktiv geworden. In der naturnahen Freianlage im Multimar Wattforum werden die scheuen Tiere vor allem während der Fütterungen gut zu beobachten sein. Zur heutigen Eröffnung übernahm Umweltminister Tobias Goldschmidt die Zubereitung und Fütterung der Tiere. Ab dem 10. Juni öffnet die neue Anlage auch für Publikum. Dann haben die Gäste die Möglichkeit, das Geschehen hautnah zu verfolgen. Fütterungen der Otter werden dann auch mehrmals täglich stattfinden.  Zur Eröffnung mit Publikumsbetrieb wartet das Nationalpark-Zentrum mit einem bunten und informativen Rahmenprogramm auf, um die Fischotter willkommen zu heißen.

Die Kosten für das gesamte Erweiterungsprojekt betragen rund 9,2 Millionen Euro. Finanziert wurde das Projekt aus Mitteln des Strukturfonds der Europäischen Union sowie durch die Integrierten Territorialen Investitionen Westküsteninitiative (ITI) des Landes Schleswig-Holstein. Darüber hinaus wurde das Projekt von der Nationalparkstiftung Schleswig-Holstein unterstützt.

Hintergrundinformation

Das Multimar Wattforum in Tönning ist das größte Besucherzentrum für den Nationalpark und das Weltnaturerbe Wattenmeer in Schleswig-Holstein. Es bildet den zentralen Baustein der Bildungsarbeit der Nationalparkverwaltung und gilt mit 200.000 Besucherinnen und Besuchern pro Jahr als touristischer Leuchtturm der Westküste. Die 3.000 m² große Ausstellung im Haupthaus zeigt anschaulich und erlebnisreich den Lebensraum zwischen Salzwiesen, Wattboden und Nordsee. Höhepunkte sind das große Pottwal-Skelett, das Großaquarium mit Panoramascheibe und die 36 weiteren Aquarien mit insgesamt über 280 Unterwasserarten. Die Fischotteranlage und das naturnahe Außenareal bereichern das Zentrum um ein attraktives Outdoorangebot. Es handelt sich um die fünfte - und umfangreichste - Erweiterung des Nationalpark-Zentrums seit seiner Eröffnung 1999.

Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Infotelefon 04861 96200
www.multimar-wattforum.de
Aktuelle Öffnungszeiten: Täglich 10:00 - 17:00 Uhr

[ Pressemitteilung des Ministeriums für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur des Landes Schleswig-Holstein ]

Hinweis für die Redaktionen: Die Pressefotos dürfen in Verbindung mit dieser Medieninformation und unter Angabe der jeweiligen Bildquelle veröffentlicht werden. Weitere Pressefotos sind hier zu finden.

Eröffnung der Fischotter-Anlage im Multimar Wattforum in TönningAlina Claußen/LKN.SH

Fütterung der Fischotter mit Umweltminister Goldschmidt (r.)

Eröffnung der Fischotter-Anlage im Multimar Wattforum in TönningAlina Claußen/LKN.SH

Drei Eurasische Fischotter leben in der Anlage